Acer Planet9: Next-Gen eSport-Plattform angekündigt

Acer hat auf der Internationalen Funkausstellung einen Schwung neuer Geräte vorgestellt – und klammheimlich einen neuen eSports-Service angekündigt.

Dieser Service hört auf den Namen Planet9. In diesem können Spieler eigene Teams gründen und sich sportlich weiterentwickeln. Der Manger der eSports-Services, Andrew Chuang, sagt dazu:

Planet9 ist eine Next-Generation-Plattform, die alles bietet, was Spieler zum kompetitiven oder Casual Gaming brauchen. Spieler sollen unterhalb der professionellen Ebene am eSport teilnehmen können.

Was Planet9 konkret bietet? Zunächst einfaches Netzwerking. In diesem könnt ihr andere Spieler treffen und mit ihnen Teams gründen. Freunde hinzufügen und anderen Gamern folgen gehört ebenfalls zu den Social-Media-Aktivitäten. Spieler sollen Empfehlungen erhalten, mit wem zusammen sie spielen können, um die eigenen Fertigkeiten zu verbessern.

Acer Planet9 Coach
Coaching? Bietet Planet9 als eines der Kern-Features. Ihr lernt von Pro-Gamern und tauscht euch mit ihnen aus.

Das bietet Planet9

Planet9 bietet ein umfangreiches Trainingsprogramm:

  • Coaching: Diese Funktion erlaubt es euch, von fortgeschrittenen und professionellen Spielern zu lernen. Ihr könnt euren idealen Trainer auf Grundlage eurer Spielstatistiken, Sprache, Bewertung und täglichen Spielzeit wählen. Coaches können dank Spielstatistiken zusammen mit euch einen Trainingsplan aufstellen. Kommunikation über Screen-Sharing und Video-Voice-Chat intensivieren die Trainings.
  • Carry: Spielt zusammen mit gleichgesinnten Spielern, um im Team eure Skills zu verbessern. Ein Streaming-Feature für Youtube und Twitch soll potentielle Mitspieler animieren, einzusteigen.
  • Spiel-Statistiken: In einem speziellen Bereich könnt ihr visuell ansprechend gestaltet Statistiken einsehen.
  • Scrims: Planet9 möchte Spieler neu vernetzen. In eigenen Clans oder sogenannten Tribes (mit anderen Clans) zusammen können sie Trainigsmatches oder Turniere austragen. Selbstredend gegen andere Clans und Tribes.

Am wichtigsten scheint Acer zu sein, die Plattform für Online-Turniere zu etablieren. Deshalb wird es möglich sein, dort Turniere zu hosten. Von ganz klein bis riesig, offiziell oder gesponsert soll alles möglich sein.

Was soll das?

Stellt sich die Frage: Wozu das Ganze? Die Antwort ist einfach. Die Sparte eSports boomt. Offizielle Turniere locken hunderttausende Zuschauer an – online und vor Ort. Mehr noch, ist es ein probates Mittel, Spiele zu bewerben. Videospiel-Gigant Electronic Arts etwa investierte eine Million US-Dollar in ein eigene Studio. Aus diesem heraus sollen hauseigene Spiele eine große Masse erreichen.

Acer Planet9
Game-Statistiken? Bereitet Planet9 visuell ansprechend auf. (Bild: Acer)

Umgedreht eifern viele Casual Gamer ihren eSports-Idolen nach. Coachings sind bereits jetzt im Netz erhältlich, eine wirklich professionelle Agentur gibt es allerdings nicht. Hier greifen die individuell zugeschnittenen Trainingspläne. Oder die Coaches, die ihr fürs Training engagiert. Und hier hat Acer noch kommunikativen Nachholbedarf. Wie viel der Planet9-Service kostet, welche Staffelungen es bei den Coachings gibt – darüber schweigt sich das Unternehmen aus. Es ist aber unwahrscheinlich, dass die Preise gering sein werden.

Falls ihr schon einmal in Planet9 reinschnuppern wollt, könnt ihr über diesen Link an der geschlossenen Beta teilnehmen.

(Quelle: Acer)

Lass doch einen Kommentar da. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.